HERA

Hilferufe anderer Vereine

Moderator: Moderatoren

HERA

Beitragvon Britta » Fr Aug 19, 2022 9:06 am

Bild

Bild

Bild

Bild


Steckbrief: HERA
Rasse/ Geschlecht: Malinois(Mix?), Hündin (kastriert)
Größe/Gewicht: SH 54cm, 19kg
Alter: ca. 1,5-2 Jahre (Herkunft: Spanien, Aktuell: Deutschland, ( Hannover )
Hera ist eine sanfte und liebevolle Malinoishündin. Sie ist erst seit Kurzem bei mir und kommt von einer Tierschutzorganisation aus Spanien. Über die Organisation läuft auch die Vermittlung.
Sie hat in 3 Wochen bei mir sehr viel gelernt und kennt bereits folgende Kommandos: Sitz, Platz, Bleib, Aus, Nein, Stopp, Weiter, Hopp, Pfötchen, Ok, Auf deinen Platz, Anziehen.
Sie ist bisher mit allen Hunden verträglich, auch wenn sie an der Leine ist und der andere Hund freilaufend. An der Leine bellt sie bei Hundebegegnungen, es ist aber nur Frustration und legt sich nach einer Weile des zusammen Laufens. Bei fremden Hunden lässt sie sich schon gut mit Futter/ Spielzeug vorbei führen. Das klappte oft auch schon ohne Bellen.
War die Begegnung mit Stress verbunden, neigt sie zu Übersprungshandlungen, z.B. Fahrrad hinterher jagen oder in die Leine beißen. Ohne Stress zuvor, macht sie das aber nicht. Sobald das weiter trainiert wird, legt sich das Verhalten auch.
Autofahren ist mit ihr sehr entspannt, Straßenbahn kennt sie auch schon. Zur Sicherheit und Wohlgefühl der anderen Menschen, trägt sie da einen Maulkorb, genauso wie in Menschenmengen am Bahnhof. Das mache ich aus Überzeugung und um entspannter zu trainieren. Sie hat keine Auflage und war auch noch nie aggressiv Menschen oder Hunden gegenüber.

Sie vertraut ihrem Menschen sehr und folgte sogar ins Wasser, obwohl sie noch nicht schwimmen konnte. Das hat sie schnell gelernt und apportiert auch Spielzeug aus dem Wasser.
Bisher hatte sie nur Hundebegegnungen an der Schleppleine, da hat sie
sich sehr sozial gezeigt. Zeigt ein Hund ihr Antipathie, geht sie ihm sofort aus dem Weg, ist sehr vorsichtig bei der Kontaktaufnahme und mag es auch nicht, wenn die anderen zu stürmisch sind. Das zeigt sie dann aber ebenfalls friedlich und orientiert sich an dem Menschen.

Bei mir sollte Hera eigentlich für immer bleiben und es zerreißt mir das Herz, dass es nicht möglich erscheint. Denn ihre große Baustelle ist Trennungsangst, die vorher leider absolut nicht bekannt war oder getestet wurde. Ich bin eine Einzelperson, die zwar viel Zeit investiert, aber nicht über Monate das Alleinbleiben in kleinen Schritten trainieren kann. Für mich ist das aufgrund meiner Lebensumstände leider elementar.
Sie benötigt mehrere Bezugspersonen, da sie bei mir Rückschritte gemacht hat, nachdem ich sie kurz bei Nachbarn-die sie sogar kannte- lassen musste. Dort hat es zwar funktioniert, danach wollte sie aber nicht mehr getrennt von mir schlafen. Somit ein Rückschritt im Training.
Sie bellt zwar nicht, hat aber extremen Stress wenn sie zurückgelassen wird. Sie versucht aus Türen und Fenstern zu fliehen/ auszubrechen und kann den Stress nicht abbauen. Ich wohne im Dachgeschoss und ich habe Angst, dass sie irgendwann ein Fenster kaputt bekommt oder irgendwie öffnet.
Türen öffnet sie mit Leichtigkeit, die müssen somit abgeschlossen werden.
Ich bin mir sicher, dass sie es lernen wird aber das dauert und so traurig mich das macht, ist es hier keine Frage von Wollen, ich kann es alleine nicht leisten über einen solchen Zeitraum.
Ich wünsche mir Menschen, die Geduld haben und ihr Sicherheit und Ruhe vermitteln können.
Ein Paar, wo evtl. einer von Zuhause aus arbeitet oder eine Familie, wo immer jemand da sein kann bis sie es gelernt hat. Sie hat in Spanien mit anderen Hunden gelebt und ich denke, dass ein souveräner Ersthund ihr die Angst vielleicht nehmen kann und sie mit einem anderen Vierbeiner sogar schnell allein bleibt.
Zu Hause ist sie sehr ruhig und unkompliziert, schläft viel in ihrem Körbchen und kuschelt gerne. Sie ist meiner Meinung nach geeignet für Hundesport, Mantrailing o.Ä. Sie wirkt aber keinesfalls überdreht und ist auch zufrieden, wenn es mal etwas weniger Beschäftigung ist.
Sie lässt sich überall anfassen, untersuchen und TA -Besuche sind ebenfalls unproblematisch.
Sie ist geimpft, gechipt und frisch entwurmt.
Bei ernsthaftem Interesse könnt ihr sie gerne bei mir in Hannover kennenlernen. Ich sende bei Bedarf auch mehr Fotos und Videos.

Meine Erreichbarkeit: 01742151854 oder per Mail : isabel.gomes@gmx.de

Schutzgebühr laut Verein: 380€

Liebe Grüße und vielen Dank für die Hilfe!

Isabel Gomes
Liebe Grüße
Britta, Benjie und Joy im Herzen,Tracey, Neo und Jiminy

Ich würde so gerne schweigen, aber mir fehlen immer die richtigen Worte!
Benutzeravatar
Britta
Rettungsengelchen
 
Beiträge: 63081
Registriert: Do Nov 08, 2007 14:57 pm

Re: HERA

Beitragvon Britta » Do Sep 15, 2022 17:39 pm

Hat ein Plätzchen gefunden :lol:
Liebe Grüße
Britta, Benjie und Joy im Herzen,Tracey, Neo und Jiminy

Ich würde so gerne schweigen, aber mir fehlen immer die richtigen Worte!
Benutzeravatar
Britta
Rettungsengelchen
 
Beiträge: 63081
Registriert: Do Nov 08, 2007 14:57 pm


Zurück zu Notfälle anderer Vereine und Privatabgaben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast